Lovstvo



Das Jagdrevier "Kozara" In Backi Monostor

Das Revier erstreckt sich auf 11700 ha, umfassend das linke Donauufer, liegt an der Dreiländergrenze – Jugoslavija – Ungarn – CroatienDankbar der günstigen Lage, die wunderschöne Flachlandschaft ist mit verschiedenartigen Laubbäumen, die ihren uhrsprünglichen Charakter behalten haben, bedeckt.

Das Jagdrevier ist von zahlreichen Wilden angesiedelt. Wegen seiner Schönheit, Kraft und des Trophäewertes, ist der Rothirsch (Cervus elaphus) - die Perle unserer und europäischer Länder – erwähnenswert.

Das, aus diesem Revier stammende Geweich, mit 248, 55 CIC Punkten, war 27 Jahre lang ein Begriff des Weltmeisters.

Das Revier zählt etwa um 1500 Tiere. Im Jahrabschussplan sind fünfzig Medailen, darunter fünf Goldmedailen. Neben Hirschen, die Hauptarten des hohes Wildes, sind die Schwartzwilde (Sus scrofa) und die Rehwilde (Capreolus capreolus). Das Revier besiedelt eine zahlreiche Population der Wildschweine und nicht selten findet man hier den erntetrophäen starken Eber. Vom Federwild, werden hier die Wildenten (Anas sp.) gejagt. Das Jagdrevier "Kozara", ein seltener Riedstand mit verschiedenartigem Wild und zahlreichen Trophäen, mit traditionellem und hochwertigem Angebot, steht an der Spitzenstelle der Jagdrevierkarte Europas.

Abteilung für Jagd, und andere Ressource – Leiter
dipl.ing. Stanko Kosovac tel: +381 25 432-830

Villa "Strbac", Backi Monostor

Im Jagdrevier befindet sich zwei Jagdhäuser. "Strbac" mit zwei Apartments und vier Doppelbeltzimmer mit Bädern und das Landhaus "Kazuk" mit zwei Doppelbettzimmer. Villa "Strbac" in demselben Revier, unweit von Dorf Backi Monostor, ausgezeichnet eingerichtet, mit dienstvertigem Haushälter ist im Ganzen den Bedürfnissen ihrer Gäste angepasst. Hier ist das Hirschgeweih – weltbekannte Spitzentrophäe, ausgestellt.

Štrbac Štrbac